Sofortkredit – Kredit und zwar sofort

Wann sollte man besser einen Sofortkredit nutzen?

Es gibt verschiedene Situationen im Leben eines Menschen, die es erfordern, möglichst kurzfristig seinen finanziellen Spielraum zu erweitern. Dies kann einfach und komfortabel durch einen Sofortkredit geschehen. Wie es der Name bereits vermuten lässt, zeichnet sich ein Sofortkredit durch eine schnelle Kreditentscheidung und eine entsprechend zügige Auszahlung des gewünschten Kreditbetrages aus. Wie es bei Krediten im Allgemeinen üblich ist, spielt auch bei einem sofort verfügabren Kredit die Bonität des Kreditnehmers die entscheidende Rolle, ob der Kredit durch den Kreditgeber bewilligt wird.

Worauf achten bei einem Sofortkredit?

Selbstverständlich muss der Kreditnehmer mit gewissen Kosten rechnen, wenn er ein Sofortdarlehen aufnehmen möchte. Mögliche Abschlussgebühren bei der Kreditvergabe spielen hierbei ebenso eine Rolle wie die Höhe der monatlichen Raten. Grundsätzlich ist es empfehlenswert, das eigene finanzielle Budget nicht zu überschätzen, sodass eine Rückzahlung der Kreditraten jederzeit problemlos möglich ist. Einige Kreditanbieter offerieren die Möglichkeit, eine Sondertilgung zu leisten. Dies bedeutet letztlich, dass die Kreditsumme schneller als geplant zurückgezahlt werden kann.

Im Vergleich zu anderen Darlehen sind sofort verfügbare Kredite teurer?

Vor allem, wenn man rasch Geld benötigt, vergleicht man vielfach nicht ausreichend, was sich als teurer Fehler erweisen kann. Ein Kredit muss nicht zwangsläufig teuer sein, nur weil er sehr schnell ausbezahlt wird. Eine übereilte Entscheidung hingegen kann vielfach zum Abschluss nutzloser Versicherungen und schlecht kalkulierter Laufzeiten bzw. Kreditkonditionen führen. Durch einen qualifizierten Kreditvergleich lässt sich dies bereits vor dem Abschluss des Kreditvertrages vermeiden. Besonders wichtig für einen objektiven Vergleich sind Kosten für eventuelle Sonderzahlungen oder eine vorzeitige Rückzahlung, die Möglichkeit, die jeweiligen Kreditraten über einen gewissen Zeitraum hinweg auszusetzen (Zahlpause) und natürlich der Effektivzins. Sollte eine hohe Bearbeitungsgebühr im Kreditbetrag enthalten sein, wird der Kreditnehmer im Falle einer vorzeitigen Rückzahlung benachteiligt, denn die jeweilige Gebühr ist nicht erstattungsfähig.

Nicht immer ist eine Restschuldversicherung bei einem Sofortkredit sinnvoll

Viele Kreditnehmer schließen eine Restschuldversicherung übereilt ab. Vielfach wird vergessen, dass der Versicherungsschutz die Kreditkosten deutlich ansteigen lässt. Viele Kreditanbieter offerieren im Rahmen ihrer Sofortkredite sogenannte Restschuldversicherungen. Diese übernehmen die laufenden Raten, wenn der Kreditnehmer erkrankt oder arbeitslos wird. Hiermit leisten Restschuldversicherungen einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Bonität des Kreditnehmers. Im Todesfall des Kreditnehmers werden die Angehörigen geschützt und der Restbetrag wird von der Versicherung vollständig übernommen.

Auch wenn sich dies alles zunächst sehr attraktiv anhören mag, sollte nicht vergessen werden, dass eine Restschuldversicherung vergleichsweise teuer ist. Insbesondere wenn bereits ein umfassender Versicherungsschutz in Form einer Risikolebensversicherung oder einer Berufsunfähigkeitsversicherung besteht, ist eine Restschuldversicherung nur bedingt empfehlenswert.